• en
  • de
  • stadtteilentwicklung grieskirchen süd


    gries1

    gries3

    gries2

    Die städtebauliche Entwicklung der Stadt Grieskirchen ist räumlich durch drei wesentliche Barrieren beeinflusst: Die Bahn, der Fluss und die Bundesstraße. Am Zusammentreffen dieser drei Elemente befindet sich das Planungsgebiet mit einer Fläche von rd. 1,6 Hektar. Nördlich der Bahn findet sich der vorwiegend kompakte, historische und dicht bebaute Stadtkern von Grieskirchen, südlich der Bahn dominiert die offene Bauweise. Es besteht hier nun die Chance die urbanen Qualitäten an diesem wichtigen Punkt in Bezug auf die Umgebung neu zu ordnen. Es sind zwei wesentliche Gestaltungselemente, die den Entwurf beeinflusst haben: die Vernetzung der Plätze und Orte im historischen Kern mit dem Planungsgebiet, sowie die Verflechtung privater und öffentlicher Nutzungen innerhalb des Planungsperimeters durch die Schaffung eines Rings. Grieskirchen verfügt über einen historisch gewachsenen, kompakten Stadtkern der durch die Abfolge von öffentlichen Plätzen gekennzeichnet ist.

     

    typ | offener wettbewerb   auftraggeber | cc wohn- und geschäftsbau grieskirchen gmbh
    ort | grieskirchen/ oberösterreich   arge | urban issues wien

    

    Comments are closed.