• en
  • de
  • zubau sperlgymnasium

     

    Vertikales Foyer

    Das vertikale Foyer ist der neue Hauptzugang zum bestehenden Gymnasium und die Verbindung zu den neuen Klassen, die sich teilweise auf unterschiedlichen Höhenniveaus befinden. Die Erdgeschoßebene funktioniert wie ein Terminal als Verteiler zu einzelnen Bereichen, die kreuzförmig erschlossen werden. Die Zentralgarderobe liegt im Untergeschoß und wird von der Hofseite belichtet. Die zwei Klassen in jedem Geschoß werden über das vertikale Foyer mit jeweils einer freien Lernzone erschlossen. Die Klassenzimmer haben an den Längsseiten entlang der Fensterfront eine Sitznische für Arbeiten in Kleingruppen. Zum vertikalen Foyer und den freien Lernzonen sind die Klassenzimmer durch eine Multifunktionswand getrennt. Die Cafeteria ist auf der Erdgeschoßebene, die Bibliothek mit einer südseitigen Terrasse im Dachgeschoß. Im ersten Obergeschoß befindet sich eine Freiraumklasse auf der Dachfläche der Cafeteria zum Lernen im Freien.

    sperlgym

     

    typ | wettbewerb     ort | wien    

    Merken